Babies & Hitze

Tipps wie Du Deinem Baby bei Hitze Abkühlung verschaffen kannst.

Babies sind sehr sensibel bei Hitze.
Bei Babys beherrscht der Körper die Wärmeregulierung noch nicht und somit haben sie mit Hitze bzw auch Kälte oft schwer zu kämpfen.

Unsere Tipps bei Hitze:

SONNE

Längere Aufenthalte in der direkten Sonne sind für Babys bis zu einem Jahr tabu. Direkte Sonne ist nicht nur heiß, sondern die empfindliche Haut ist auch noch nicht ausreichend geschützt.
Neugeborene sollten bei besonders großer Hitze generell eher zu Hause bleiben – sie können ihre Körpertemperatur noch nicht regulieren. Lieber am kühlen Morgen oder frühen Abend einen Spaziergang planen.

Sonnencreme

Im ersten Jahr sollte keine Sonnencreme verwendet werden und danach am besten eine mit mineralischem Schutz.

Wasser & nahrung

Vollgestillte Babys brauchen keine zusätzliche Flüssigkeit – die Muttermilch reicht aus.  Sie trinken einfach mehr Muttermilch oder Flaschenmilch. Wird dem Baby bereits Beikost gegeben, soll neben der weiterhin gefütterten Muttermilch zunehmend auch andere Flüssigkeit wie Wasser, ungesüßte Tees und stark verdünnte Obst- und Gemüsesäfte angeboten werden.

Die gesamte empfohlene Flüssigkeitsmenge (inklusive Muttermilch) beträgt:

  • Babys ab dem 4. Monat: Etwa 0,5 Liter
  • Kinder von 1 bis 4 Jahren: Etwa 1 Liter
  • Kinder über 4 Jahren: Mindestens 1 Liter

Essen für ältere Kinder, die schon Beikost erhalten

  • Obstbrei
  • Wassermelone ohne Kerne oder anderes möglichst wasserhaltiges Obst
  • kalte Suppen wie Gazzpacho oder kalte Gurkensuppe (wenn euer Kind so etwas mag) ohne Kerne
  • Eiscreme ohne Zucker: tiefgefrorene, aber bereits angetaute Früchte im Mixer pürieren und als erfrischenden Snack anbieten evtl. plus etwas Joghurt

Kleidung

Das Baby nicht wärmer anziehen, als sich selbst! Am besten Baumwolle, Seide oder Leinen – diese ist luftiger und saugt den Schweiß am besten auf. Dies verhindert auch das Entstehen von Hitzepickeln.
Gerne das Baby auch mal ganz nackt strampeln lassen – auch ohne Windel.

Eine Mütze ist immer Pflicht - sie schützt vor Sonne und Zugluft.

Generell gilt: Fasse deinem Baby in den Nacken. Fühlt sich der Nacken warm aber nicht heiß an, ist alles in Ordnung. Schwitzt dein Kind im Nacken, ist es zu warm angezogen.

Denk auch daran, dass Babys in kühlen Räumen schnell wieder auskühlen, vor allem wenn sie vorher geschwitzt haben. Jetzt braucht das Baby wieder eine leichte Hülle, um die Wärme halten zu können. Normalerweise reicht ein dünnes Tuch oder eine Stoffwindel aus.

Die richtige Schlafkleidung:

  • Zum Schlafen reicht im Sommer ein kurzärmeliger Baumwollbody und ein dünner Schlafsack.
  • Zugluft ist grundsätzlich schlecht für Babys. Sie können sich leicht verkühlen und erkälten. Deshalb KEINE Ventilatoren im Kinderzimmer. Offene Fenster nur, wenn kein Zug entsteht.

Kinderwagen statt Tragetuch

Lieber Kinderwagen als Tragetuch – da es mit Mamas Wärme noch wärmer wird. Im Kinderwagen für gute Belüftung sorgen und ein Sonnensegel spannen. 

Abkühlung für Babies

  • Im (warmen) Wasser planschen. Babys finden ein erfrischendes Bad im Sommer gut, nur darf das Wasser nicht kalt sein, da Babys sehr schnell auskühlen. Beim längeren Baden brauchen Babys eine Temperatur von etwa 38 Grad. Natürlich können aber die Füsschen mal kurz in kühleres Wasser getunkt werden.
  • Handtuch-Pool: Wasser auf einem Handtuch verteilen, bis sich kleine Pfützen bilden. Gerne noch Spielzeug in die Pfützen legen zum Erkunden.
  • Wasche dein Babys mit einem lauwarmen Waschlappen ab. Wenn das Wasser wieder verdunstet, bringt das einen angenehm kühlenden Effekt. Vorsicht: auf keinen Fall sollte dein Baby dabei in der Zugluft liegen!
  • Ein Wäscheständer mit feuchten Handtüchern oder feuchte Handtücher in die Fenster einklemmen, bringt auch Erleichterung. Das kühlt das Zimmer sanft herunter.

 

Juli 2021 - Gravidamiga 
Dieser Blog-Eintrag wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität. Bitte konsultiere Deinen Arzt bei Fragen zu diesem Thema.

Bitte empfehle uns weiter - vielen Dank!

https://www.instagram.com/gravidamiga/
https://www.facebook.com/gravidamiga

Wir freuen uns über Deine Unterstützung, wenn Dir gefällt was wir tun.
Spendiere uns doch einen virtuellen Kaffee.
Vielen Dank.

Spendiere uns einen virtuellen Kaffee bei ko-fi.com


zur Übersicht